Archiv für den Monat März 2010

It´s Blue Monday…

…like the last weeks bevore.

Allen Lesern/Besuchern einen guten Start in die Osterwoche!

Tik, Tok, ab morgen ist…

…Sommerzeit und die Uhren werden umgestellt.


Tik Tok – Kesha

Don´t forget. :-)

Touch my body…

…yes for sure.

Allen Lesern/Besuchern ein schönes, spannendes, abwechslungsreiches und spaßiges Wochenende.

Wochenend und Sonnenschein…

...den wird´s wohl zumindest in vielen Teilen Deutschlands nicht geben zum Wochenende, gut dann feiern wir halt auf den Partys drinnen und habe die Sonne im Herzen. :-)

Freitag 26.03.2010

  • “Sporty Clubnight” im Venue in Köln ab 23 h
  • “PopParty” im Match Club in München ab 22 h

Samstag 27.03.2010

  • “Celebrate XXL” im Loom Club in Köln ab 23 h: Grand Opening als Saturday Night Event!
  • “Sexy meets Fake” in den Opernterrassen in Köln ab 23 h: Gemeinschaftsparty der Kölner und Frankfurter Partyreihen!
  • “Homoriental” im Venue in Köln ab 23 h: Heute wird das 5-jährige Jubiläum gefeiert!
  • “Backstage Diaries” im Sensor Club in Köln ab 23 h
  • “Glamourdome” in der Zeche Carl in Essen ab 22 h
  • “Himbeerparty” in der Alten Feuerwache in Mannheim ab 22 h

Und sonst?

  • “Gayvention” im Flughafen Hamburg (Terminal Tango) Sa. 27.03./So. 28.03.2010: Noch relativ junge schwul-lesbische Messe mittlerweile zum dritten Mal.

Viel Spass bei den Events und Party on!

Bitte beachtet auch die Umfrage(n) auf der linken Seite dieses Blogs in der Sidebar. Danke für die Teilnahme!

Technorati-Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Viertel Jahrhundert…

…denn im kommenden Monat gibt es einen runden Geburtstag zu feiern.

Das schwul-lesbische monatlich erscheinende Magazin rik erblickte 1985 das Licht der Medienlandschaft und feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Der Titel rik ist ein sogenanntes Akronym und leitet sich von “Raus in Köln” dem ursprünglichen Titel der Publikation ab.
Die rik deckt schwerpunktmäßig Köln sowie das Rheinland ab, selbstverständlich kommen auch andere Themen aus den Bereichen Szene-Neuigkeiten, Musik, Events, Kunst, Kultur, Mode, Gesundheit und allen möglichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und schwul-lesbischen Lifestyles nicht zu kurz.

Ursprünglich von Aktivisten des Kölner Schwulen- und Lebenzentrums Schulz gegründet wird das Magazin seit 1998 vom Verlag Mattei Medien GmbH herausgegeben. Seit 2007 bildet die rik zusammen mit den Magazinen EXIT (Ruhrgebiet und Münsterland), gab (Frankfurt und Rhein-Maingebiet), hinnerk (Hamburg), Leo (München) und der Siegessäule (Berlin) einen Verbund von schwul-lesbischen Magazinen unter dem Namen Publigayte.

Soweit die groben Eckdaten, aber dahinter verbirgt sich aus eigener Erfahrung viel mehr. Ich arbeite u. a. in den Bereichen Print und Werbung seit geraumer Zeit und in vielerlei Hinsicht lassen sich, obwohl ich nicht im Verlagswesen tätig bin, etliche Parallelen ziehen. Ich weiß z. B. was es bedeuted unter monatlichem Termindruck ein neues Produkt herzustellen, angefangen von der Idee über die Konzeption bis hin zur Realisation. Gleichzeitig etliche Beteiligte wie ein Puzzle zu einem sinnvollen Ganzen zusammenzuführen, für die eigenen Produkte zu gewinnen und zu begeistern und die Gesamtheit zu koordinieren. Über Jahre was das Unternehmen betrifft zu expandieren und die eigene Position am Markt zu stärken bzw. zu festigen. Dinge ins Leben zu rufen an die keiner vorher einen Gedanken verschwendet hat und/oder nur halbherzig umsetzte in der Vergangenheit und auch andere daran gescheitert sind.

Thomas Alva Edision (einer der größten amerikanischen Erfinder überhaupt, wie haben ihm z. B. die Glühbirne und das erste Elektrizitätskraftwerk zu verdanken) hat einmal gesagt:

“Ich bin ein guter Schwamm, denn ich sauge Ideen auf und mach sie dann nutzbar. Die meisten meiner Ideen gehörten ursprünglich anderen Leuten, die sich nicht die Mühe gemacht haben, sie weiterzuentwickeln.”

Das trifft z. B. auf das Unternehmen zu in dem ich tätig bin und in gewisser Weise wenn man die Entwicklung der rik betrachtet auch hier.
Wenn es einem Unternehmen dann gelingt trotz aller Höhen und Tiefen die das Wirtschaftsleben so mit sich bringt, nach wie vor und immer noch eine führende Position auf hart umkämpften Märkten, das ist bei uns genauso, inne zu haben, dann verdient das mehr als nur Respekt.

In diesem Sinne, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum an alle die zum Erreichen dieses Jubiläums beigetragen haben, auf die nächsten 25 Jahre!

P.S.: In wenigen Tagen erscheint die April-Ausgabe in der Ihr weitere interessante Dinge zum Jubiläum erfahren könnt, nebst den anderen oben erwähnten Themenschwerpunkten natürlich.

Technorati-Tags: , , , , , , , , , , , ,

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.259 Followern an