Archiv der Kategorie: Multimedia

Überkategorie

Mit Sporno gegen Homophobie…

…und das inzwischen mit Kultcharakter.

Multimedia - Video

Vielleicht ist der Begriff “Sporno” (ein Kunstwort aus Sport und Porno als Kombination aus sportlichen Inhalten kombiniert mit einem “Hauch Erotik”) ein wenig übertrieben, aber viel nackte Haut gibt es trotzdem zu sehen. Die Ruderer des Städtchens Warwick geben seit 2009 einen mittlerweile begehrten Kalender heraus in dem man(n) zeigt was man hat. Das Ganze hat einen ernsten Hintergrund, denn gleichzeitig will man damit ein Zeichen setzen gegen Homophobie im Sport. Anläßlich ihrer Crowdfunding Kampagne zur Finanzierung des Vorhabens in diesem Jahr gibt es ein durchaus ansehnliches Video:

In dem Sinne, lasset die Spiele beginnen.

Wenn Firmen ihren Stolz für eine Teilnahme am CSD zeigen…

…in dem Fall Apple.

Multimedia - VideoAn den CSD´s rund um die Welt nehmen nicht nur Gruppierungen aller Art, Vereine und auch politische Parteien statt sondern ebenso etliche Unternehmen. Bei dem Pride in den San Francisco auch Weltkonzern Apple, sowie beispielsweise in vielen Städten ebenfalls Google, welche sich vorbildlich für die LGBT-Community und ihre LGBT-Mitarbeiter einsetzen. Bei Apple wurde man dem englischen Namen des CSD, also Pride, im wahrsten Sinne des Wortes gerecht und man war so stolz darauf das man über die Teilnahme ein aufwendiges Video produzierte und auf dem firmeneigenen YouTube-Kanal veröffentlichte. Auch CEO Tim Cook ist in dem Video zu sehen:

In dem Sinne, be proud.

Momentan finden überall CSD´s statt, aber wieso, weshalb…

…und warum?

CSD - Pride

Der Christopher Street Day, kurz CSD, wird im anglo-amerikanischen Raum übrigens Pride (dt.: Stolz) genannt sowie in manchen Ländern ebenfalls wo nicht englisch gesprochen wird. Oftmals auch als Zusatz zum Ort bzw. der Stadt wo er veranstaltet wird. Die CSD´s, sei es die Strassenfeste und Paraden, welche immer auch und eigentlich in erster Linie eine Demonstration sind, werden ebenfalls von vielen Heterosexuellen besucht. Wobei oftmals nicht nur heterosexuell orientierten Menschen, sondern auch einigen Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Menschen anderer sexueller Orientierung nicht so ganz klar warum der CSD stattfindet.

Dies erklärt leicht verständlich das folgende Video:

In dem Sinne, stand up and be proud.

Was sich Samenbanken und Krankenhäuser nicht alles einfallen lassen…

…bzw. der Automat wurde für diese konzipiert.

Multimedia - Video

Der Erfindergeist kennt bekanntlich keine Grenzen und vor längerer Zeit wurde ein “Roboter” entwickelt welcher automatisch Sperma einsammeln kann. Auch eine Form von Masturbationsmaschine, nur vielleicht etwas groß und zu teuer für den Privathaushalt, andererseits wer will das schon wo doch Fleshlights als “Sparversion” günstiger zu haben sind und in allen möglichen Varianten. Alternativ wäre da möglicherweise der Penetration Count Masturbator, oder auch als “Count Machine Onahole” bekannt zu empfehlen bei Bedarf.

Der junge Mann, welcher auf einer Messe wo das Gerät am Stand des Herstellers vorgeführt wurde, wußte anscheinend nicht so ganz genau wofür es gedacht ist:

In dem Sinne, gehen Sie weiter hier gibt es nichts zu sehen. ;)

 

Die Coming-outs im Profisport häufen sich und die Fussball WM…

…steht unmittelbar bevor.

Multimedia - Video

Unabhängig davon das die CSD-Saison in Deutschland seit Frühjahr in vollem Gange ist und auch weltweit schon diverse Pride Events stattgefunden haben, komprimieren das die Amerikaner traditionell auf den Monat Juni in dem die allermeisten Prides, sprich CSD Paraden, stattfinden. Deswegen wird dieser Monat in den USA auch Pride Month genannt. Zeitgleich findet in diesem Jahr die Fussball Weltmeisterschaft in Brasilien statt welche Mitte Juni startet.

Gerade im vergangenen Jahr sowie den ersten Monaten dieses Jahres haben sich weltweit immer mehr Profisportler/-innen als schwul oder lesbisch geoutet, zudem sind die Olympischen Winterspiele in Russland in diesem Zusammenhang ein weltweit großes Thema gewesen nicht nur in sportlicher Hinsicht sondern gerade was die LGBT-feindlichen Gesetze in dem Land betreffen und die Handhabung dessen, welche Schwulen und Lesben Grundrechte in Form von Menschenrechten verweigert.

Des Weiteren werden mittlerweile schon seit längerer Zeit beispielsweise in den USA Kampagnen bzw. Spots wie von der Nationalen Eishockey Liga (NHL) “You can play” veröffentlicht, welche sich gegen Homophobie ganz allgemein und besonders im Profisport stark machen.

Aus den eingangs genannten Gründen, sprich Homophobie im (Profi-) Sport, der Pride Month in den USA sowie etliche Prides weltweit, was momentan zeitlich alles zusammenfällt und natürlich maßgeblich wegen der beginnenden Fussball WM hat YouTube dazu ein eigenes Video veröffentlicht mit dem Titel (auch gleichzeitig Hashtag) #ProudToPlay Celebrating equality for all athletes welches sich für Toleranz, Akzeptanz und die Gleichbehandlung aller Sportler einsetzt. In dem Video kommen auch viele Sportler/-innen zu Wort welche sich binnen der letzten Wochen und Monate geoutet haben, sowie weitere Prominente, bekannte YouTuber, einschließlich eines kurzen Zitats einer aktuellen Rede von Präsident Obama und auch Nelson Mandela kommt zu Wort:

Und obwohl das Video erst vorgestern online gestellt wurde haben es schon fast 4 Millionen Menschen gesehen.

In dem Sinne, mögen die Spiele beginnen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.259 Followern an