Archiv der Kategorie: Multimedia

Überkategorie

Der Frühling ist da und der Body will in Form gebracht werden…

…was sich durchaus mit sportlichen Übungen bewerkstelligen läßt.

Multimedia - Video

Kylie Minogue hat erst kürzlich ihr neustes Musikvideo zum Titel “Sexercise”, ein Kunstwort bestehend aus “Sex” und “Exercise” für sportliche Übung(en), veröffentlicht. Das erste originale Musikvideo ist eher von Mädels dominiert inkl. der Sängerin die im Laufe des Songs durchexerzieren was man sich unter dem Begriff und gleichzeitig Titel des Tracks vorstellen kann. Aber es gibt auch eine Variante mit Männern und das schaut dann so aus:

In dem Sinne, man(n) kann auch das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

 

Viele Männer tun es und manche Frauen auch…

…aber ist es sinnvoll?

Multimedia - Video

Heute ist der Schnitzel & Blowjob Tag womit wir nebst der Eiweißaufnahme direkt beim Thema Sex wären und um genauer zu sein beim Thema Safer Sex. Vor allem viele Schwule aber durchaus auch einige Frauen bewahren Kondome in Geldbörsen auf. Das ist allerdings nicht besonders sinnvoll und birgt Risiken. Warum erklärt dieses kurze Video:

In dem Sinne, take care.

Wenn man(n) aufeinander zugeht…

…nennt man das auch einen Kompromiss.

Multimedia - Video

Oft neigen Menschen dazu einen Kompromiss in “gut” oder “schlecht” einzuteilen. Das Leben an sich besteht doch letztendlich aus einer Vielzahl von Kompromissen die wir tagtäglich aufgrund der Entscheidungen die wir treffen müssen eingehen, man könnte auch sagen das Lebens als solches ist ein einziger Kompromiss.

Kompromiss bedeutet immer ein Abwägen der Beteiligten über Vor- und Nachteile sowie der Konsequenzen die sich daraus für die jeweilige Seite ergeben. Sicherlich kann je nach dem ein Kompromiss vorteilhaft oder eher unvorteilhaft für die Beteiligten sein, oder auch einen Beteiligten, allerdings bedeuted es auch immer ein aufeinander zugehen und auf den anderen einzugehen, sowie sich damit auseinanderzusetzen.

Ein Kompromiss bedeuted nicht unbedingt ein “entweder” – “oder”, sondern eine gemeinsame Lösung oder Arrangement worauf man sich verständigt, so daß beide Seiten damit Leben können. Wenn dem nicht (mehr) so ist kommt entweder kein Kompromiss (mehr) zustande, weil das beispielsweise für eine oder mehrere Seiten nicht (mehr) tragbar ist, dann muß eine klare Entscheidung für etwas oder dagegen gefällt werden. Was dann allerdings ebenfalls besser ist als an dem Kompromiss festzuhalten. Aber grundsätzlich sind zunächst einmal Kompromisse positiv wenn sie gefunden und eingegangen werden. Sicherlich hat dabei jede Seite eine persönliche Schmerzgrenze, was auch gut so ist, dessen was man bereit ist einzugehen oder eben nicht.

In persönlichen Beziehungen wie Freundschaften oder Partnerschaften bedeuted es auch immer das jeder der Beteiligten wenn man so will “ein Stück” dem anderen gibt aber auch dafür “einen Teil” vom anderen erhält. Schön ist natürlich wenn aus diesen “Teilstücken” dann daraus ein “wir” und somit eine Gemeinsamkeit erwächst die verbindet und das im besten Falle in einer positiven Entwicklung wobei sich beide Seiten gut fühlen, glücklich und zufrieden damit sind.

In dem schwulen Kurzfilm “One on One” geht es genau darum:

In dem Sinne, am schönsten ist es wenn aus dem “ich” und “du” ein “wir” wird.

 

Sie tun es wieder im Frühling und zwar alle gemeinsam…

…nach den großen Erfolgen der letzten Male.

Discokugel

Die Frühling ist in Reichweite und in Süddeutschland wird dieser von einem Zusammschluß mehrer Partyreihen zu einer XXL-Party gebührend gefeiert. Die Parties Fame, Sweat, Erogen, Lovepop, Gaydelight und Nachtschwestern veranstalten gemeinsam mittlerweile zum vierten Mal die “Together” in den drei Clubs Mash, Lehman und The Paris im Bosch-Areal in Stuttgart am Samstag den 29.03.2014 ab 22 h:

In dem Sinne, der Frühling kann kommen.

Man kann nicht nur mit den Augen sehen sondern auch mit seinem Herzen…

…wie dieser bei den Teddy Awards ausgezeichnete Film zeigt.

Multimedia - Video

Leonardo ist von Geburt an blind und hat eine innige Bindung zu einer seiner Mitschülerinnen welche seine beste Freundin ist und heimlich in ihn verliebt. Eines Tages kommt mit Gabriel ein neuer Schüler in seine Klasse und zwischen ihm, Leonardo und der Schulfreundin entwickelt sich eine Freundschaft. Zu Beginn des Kurzfilms ist noch nicht klar wohin die Reise geht und wie sich die Beziehungen zueinander entwickeln, aber nachdem die Beziehung zwischen Leonardo und Gabriel immer intensiver wird merkt Leonardo nach und nach das er schwul ist und verliebt in seinen Mitschüler. Bei Gabriel weiß man am Anfang noch nicht so genau wie er zu Leonardo steht bis eines Tages aufgrund einer mißverständlichen Situation der Film eine überraschende Wendung nimmt.

Hinweis: Der Kurzfilm ist mit englischen Untertiteln welche sich einschalten lassen beim Klick auf CC (Captions) bzw. voreingestellt wurden.

Der Film “Hoje eu quero voltar sozinho” (“The way he looks”) war zunächst als Kurzfilm veröffentlicht worden und aus diesem brasilianischen Liebesfilm wurde nun eine Kinofassung gemacht welche bei den 28. Teddy Awards in Berlin zum besten Spielfilm ausgezeichnet wurde.

In dem Sinne, “Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” Antoine de Saint-Exupéry

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.172 Followern an