Blog-Archive

Kölle Alaaf, Düsseldorf Helau, Mainz wie es singt und lacht sowie alle anderen!

EventkalenderEs ist wieder soweit und die Höhepunkte der fünften Jahreszeit, sprich Karneval, sind an diesem Wochenende sowie dem Beginn der kommenden Woche bis zum Aschermittwoch erreicht. Alle Partys und Events für Schwule, Lesben und Freunde findet Ihr im Gay-Party-Guide Eventkalender!
In dem Sinne, viel Spass über die tollen Tage und allen anderen die über Karneval etwas anderes machen selbstverständlich auch.

Nach einem grandiosen Comeback geht es in die dauerhafte Verlängerung…

…für die erfolgreiche Partyreihe in der Landeshauptstadt.

Discokugel

Die letzte Ausgabe der “Amitabha” in Düsseldorf fand zum CSD im Mai vergangenen Jahres statt und man verabschiedete sich in eine sehr lange Sommerpause und es wurde mehr als ruhig. Der Sommer ging vorüber und auch zum Herbst/Winter war es still. Frei nach dem Motto: Neues Jahr, neuer Start, tat man genau dies mit der ersten Ausgabe im Januar und wie seinerzeit gewohnt am dritten Samstag des Monats. Allerdings nicht in der Berolina Bay wie seit Jahren, sondern das neue Jahr brachte auch eine neue Location, das TheAttic auf Düsseldorfs Promeniermeile der Kö (nigsallee) Nr. 1. In stylishem Ambiente ließ man es beim Re-Opening richtig krachen und macht an dieser Stelle zukünftig jeden dritten Samstag im Monat weiter ab 23 h. Am heutigen Samstag hat man für das Line-up den Kölner DJ und Producer, sowie Szenegröße, Rony Golding verpflichtet und aus Düsseldorf DJ Windfuhr, welcher z. B. auch bei der Tanzbühne beim oben erwähnten Düsseldorfer CSD und weiteren lokalen Szeneparties bisher auflegte. Des Weiteren wurden DJ Mike Kelly aus Australien und DJ Pimperzombie aus Berlin gebucht, Letzterer bringt einen namenstechnisch durchaus zum Schmunzeln. Da beim großen Re-Opening im vergangenen Monat wohl einiges noch nicht so rund lief bedingt durch den großen Ansturm, gelobt man auf jeden Fall für heute Besserung u. a. mit einer zweiten Garderobe sowie optimierter Organisation beim Einlaß. Weitere Überraschungen für die Gäste sind ebenfalls angekündigt. Und das erwartet Euch heute:

In dem Sinne, es wird weiter durchgestartet.

Eine Sommerpause legen einige Partys ein…

Eine Sommerpause legen einige Partys ein wie zwischendurch das Wetter selbst.

Disco Ball Die “Amitabha” in Düsseldorf (Liz & Grace) nimmt sich nach ihrer CSD-Ausgabe im Mai eine Auszeit bis auf Weiteres. Ebenso ruht derzeit der “Light House Club” welcher ebenfalls zuvor in Düsseldorf (Foyer Düsseldorf) veranstaltet wurde. Eine der längstlaufenden Partyreihen der Domstadt ist zweifelsohne seit weit über einem Jahrzehnt die “Flashdance” im Zeughaus24 in Köln. Erstmalig wird diese Party seit ihrem Bestehen ebenfalls eine Sommerpause für drei Monate einführen da das Konzept der Party ein Facelift erhalten soll und man meldet sich dann im Herbst, sprich Oktober wieder zurück. Dann allerdings nicht wie gewohnt am ersten Samstag im Monat sondern von da ab jeweils am dritten Samstag.

In dem Sinne, manchmal muss man auch wie in den heißeren Gebieten dieser Welt eine Art Siesta einlegen anstatt einer Fiesta.

Entweder ein verlängertes Wochenende oder…

…erst jetzt Partymachen heißt es für einige – so oder so gibt es reichlich Angebote für Schwule, Lesben und Freunde.

Date and Time

Freitag 10.05.2013

    • “L-World” im Club Nightstyle in Mülheim ab 22 h
    • “Metrosexparty” in der Blue Lounge in Köln ab 21 h
    • “Doppeldecker Party” im Clip Cologne in Köln ab 22 h
    • “Warm ins Wochenende” im Q-Kaff in Mainz ab 22 h
    • “Atomic” im Nachtleben in Frankfurt ab 23 h
    • “Gays and Friends in Heaven” im Club Ludwiq in der Klangfabrik in Ludwigshafen ab 22 h
    • “Friday Night” im Kings Club in Stuttgart ab 22 h
    • “Luxuspop” im NY-Club in München ab 22 h

Samstag 11.05.2013

  • “Propaganda” im Goya in Berlin ab 23 h
  • “Adam´s Sin” im Nachtsalon in Marburg ab 22 h
  • “Emergency” im Fusion Club in Münster ab 23 h
  • “Der Schwoof” im Bahnhof Langendreer in Bochum ab 23 h
  • “Mandanzz” im Stahlwerk in Düsseldorf ab 22 h
  • “Metrosexparty” in der Blue Lounge in Köln ab 21 h
  • “Wildwexel” im Reineke Fuchs in Köln ab 23 h
  • “Crazy Saturday” im Clip Cologne in Köln ab 22 h
  • “Backstage Diaries” im Artheater in Köln ab 23 h
  • “Ahoi Club” im Apollo-Kino in Aachen ab 23 h
  • “Happy Birthday” im CK Studio in Frankfurt ab 23 h: Heute wird das 4-jährige Bestehen ausgiebig gefeiert.
  • “In the Kings Club” im Kings Club in Stuttgart ab 22 h
  • “Lovepop” im Club Lehmann in Stuttgart ab 22 h
  • “Warme Nächte” in der Garage in Saarbrücken ab 22 h

Hinweis: Alle Party-Termine, Events etc. sowie die Partys der Kneipen/Bars finden sich in der Gesamtübersicht (siehe auch den Tab oben im Blog “Eventkalender“)

In dem Sinne, ein schönes Wochenende für alle!

Das Partyupdate für diesen Monat sowie die nächste Zeit…

…und zu Feiern gibt es reichlich!

Discokugel

Der Mai ist von Anfang an bekannterweise ein Monat mit vielen Feiertagen womit sich für die PartygängerInnen mehr Gelegenheiten zum Feiern bieten. Aber nicht nur das, denn neue Events gehen an den Start und etablierte Partyreihen nutzen die vermehrten Feiertage um weitere Termine anzubieten.

Das “Liebes-Spektakel” im Orange Peel Club in Frankfurt geht vor dem Feiertag am Mittwoch den 08.05.2013 ab 23 h in die 9. Runde und in Köln nutzt die wöchentliche “Celebrate!” im Loom Club den Termin zu einem Vorfeiertags-Special ab 22 h an dem beide Areas geöffnet sind und zudem der erste Single Release des Kölner DJ´s DjCK mit einer Show zelebriert wird.

Die “Sweat” in Stuttgart im Proton sagt sich am Pfingstsonntag “aller guten Dinge sind Drei” und man setzt die erfolgreiche Partyreihe fort.

Das verlängerte Wochenende über Pfingsten nutzt in diesem Jahr der CSD in Düsseldorf an allen Tagen, womit man bei einem 4-tägigen Event bleibt wie erstmalig im vergangenen Jahr. Gleichzeitig feiert der CSD der Landeshauptstadt von NRW sein 10-jähriges Jubiläum. Der Klassiker am Pfingstsonntag, das “Internationale Gay Happening” in der Nachtresidenz, ist eine der offiziellen CSD-Parties da terminlich beides zusammenfällt. Gleichzeitig findet am Samstag den 18.05. vor Pfingsten die “Amitabha” wie gehabt am dritten Samstag im Monat in Düsseldorf statt und ist somit ebenfalls eine der offiziellen Parties des Düsseldorfer CSD.

Damit wären natürlich die Feiertage im Mai noch nicht vorbei, denn Ende des Monats steht ebenfalls vor einem Feiertag, sprich Fronleichnam, am Mittwoch den 29.05.2013 ab 23 h im Studio Club in Essen eine weitere “Ruhrpop” an.

Aber auch der Juni wirft schon seine Schatten voraus, zum Beispiel im Münsterland. Nach den 90er Jahren scheint jetzt auch die Musik des vergangenen Jahrzehnts wieder interessant zu sein, die Nullerjahre (Egal wie man es schreibt es sieht irgendwie blöd aus, da macht man nichts dran.). Musikalisch geht es um diese beiden vergangenen Jahrzehnte bei der neuen “It´s my life”-Party im Fusion Club in Münster. Dort findet gemeinhin auch einmal monatlich die “Emergency” statt und von den Machern dieser Party ist auch das neue Event, diesmal soll allerdings ein etwas breiteres Publikum angesprochen werden, weshalb man was die Gäste betrifft eher multisexuell orientiert ist, frei nach dem Motto: Eine Party für alle. Am Samstag den 29. Juni ab 23 h fällt der Startschuss für die neue Partyreihe.

In Frankfurt startet am selben Tag wie oben in Münster ebenfalls eine neue Party welche als geplantes Mega-Gay-Event in der Mainmetropole zweimal im Jahr stattfinden soll. Schon um 21 h soll die größte schwul-lesbische Party der Region im Südbahnhof ihre Pforten öffnen. Und weil man nicht kleckern will sondern eventtechnisch klotzen wurde die neue Party auch gleich auf den Namen “Pride of Frankfurt” getauft.

Was die Feiertage im Mai betrifft nutzt auch der 13. Come-Together-Cup am RheinEnergie Stadion einen davon und wird am Donnerstag den 30.05. auf Fronleichnam ausgetragen.

Last but not least steht Ende Mai am Samstag den 25.05. ab 23 h mit der “Sexy” in den Sartory Sälen Kölns grösste schwul-lesbische Party erneut an. Die “Sexy”-Partyreihe ist die kommenden Termine betreffend als “Trilogie” ausgelegt was das Motto betrifft. Passenderweise zur kommenden Jahreszeit ist das “Summer Opening Part 1″ mit musikalischer Unterstützung und in Kooperation mit dem auf Mykonos beheimateten XLsior Festival (21. – 25.08.2013) bzw. deren Acts zu Gast in der Domstadt. Das könnt Ihr euch auch in einem kurzen Clip anschauen:

In dem Sinne, der Sommer kann kommen.

 

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.172 Followern an