Blog-Archive

Der Mai ist gekommen und Frühlingsgefühle sind sexy…

…was gute Gründe sind zum Feiern und Flirten.

Sexy Torero - May

Die Natur ist aus dem Winterschlaf erwacht und weckt in so manchen den Stier welchen es durch einen Torero zu bändigen gilt. Wo könnte man das alles besser miteinander kombinieren als auf der “Sexy” im besten Club von Köln dem Bootshaus (Auenweg 173, 51063 Köln). Und ausserdem hält doppelt besser, dementsprechend wird am Samstag den 23.05 ab 23 h mit der “Sexy” und quasi in fließendem Übergang am Sonntag den 24.05. in derselben Location ab 6 h mit der “Revolver After Party” gefeiert.

Und wer den Stier bei den Hörnern packen will hat ausserdem im Rahmen eines Specials noch die Chance auf eine Wild Card beim Finale des “Mr. Gay Germany” im Juli diesen Jahres. Alle Besucher können den Kandidaten wählen für die Wild Card, also geizt nicht mit Euren Vorzügen.

Der Main Floor wird an dem Abend bespielt von den DJ´s Rony Golding (Köln), Safeed Ali (Palma, Amsterdam), Sharon O´Love (Nottingham), Miche Hi (Stockholm) und auf der Bühne sorgt für die Performance Ruda Puda aus Berlin. Der Pop Floor in der Blackbox macht eine Stunde später, also um 0.00 h auf mit DJane Miss Delicious (Köln) und DJ Berry E (Hamburg) sowie Conchita 4711 wird sich die Ehre geben. Der Tech Floor wird ab 1.00 h von den DJ´s Niko Krist (Köln) sowie Kojak (Köln) bespielt werden.

Bei der oben erwähnten “Revolver After Party” in der Blackbox ab 6 h starten mit Euch DJ Oliver M (Berlin, London) und Tiasz (Berlin) in den Sonntag. Ausserdem gibt´s wie gewohnt reichlich Visuals, LED Walls sowie Lasershows und beschallt werdet Ihr über eine Funktion One Anlage. Eine ganze Armada von Tänzern bietet auch etwas für´s Auge und in der Playzone je nach Geschmack ebenfalls, jedem wie es ihm gefällt. Zudem ist der Outdoor Bereich gleichzeitig auch Raucherarea und damit Ihr gut zur Party hin sowie zurück kommt werden kostenlose Bus Shuttles zur Verfügung stehen.

Alles in allem, mehr geht nicht.

In dem Sinne, auf in die Arena.

Karneval wird sexy und ist Sexy…

…im Bootshaus in Köln.

Sexy Future Heroes

Karneval ist nicht nur die fünfte sondern auch für den Rheinländer die schönste Jahreszeit und Köln ist Deutschlands Hochburg, da führt kein Weg dran vorbei. Und wie es für die Karnevalshauptstadt Deutschlands üblich ist wird dies gebührend sowie groß gefeiert. Dementsprechend gibt es unzählige schwul-lesbische Events sowie Parties welche dazu einladen, was noch in einem gesonderten Blogpost behandelt wird. Allerdings ein Event bzw. eine Serie von drei Parties sticht am kommenden Karnevalswochenende besonders hervor.

Die Rede ist von der größten schwul-lesbischen Karnevalsparty, der “Sexy” welche dieses Mal unter dem Motto Future Heroes steht. Am Samstag dem 14. Februar wo auch der alljährliche Valentinstag dem Datum nach ist, Nomen est Omen, steigt die Megaparty im Top Club von Köln, mit dem besten Club Deutschlands und einem der besten Clubs weltweit im Ranking des DJ Mag, dem Bootshaus (Auenweg 173, 51063 Köln).

Allerdings findet dort am Samstag ab 23 h nicht nur die “Sexy – Future Heroes” statt sondern im Anschluß daran auch ebenfalls im Bootshaus die Afterparty der “Sexy”, die “The Flash” am Sonntag den 15.02. ab 6 h mit Open End. Wenn Ihr jetzt denkt damit wäre das Wochenende volles Programm seht Ihr euch getäuscht, denn am Freitag den 13.02. als Warm Up wenn man so will steigt vom selben Veranstalterteam die “Wildwexel” ab 23 h im Club Reineke Fuchs (Aachener Str. 50, 50674 Köln). Damit wäre dann das “Karnevals Dreigestirn” komplett könnte man sagen und mehr Party am Karnevalswochenende für Schwule, Lesben und Freunde geht nicht.

Bei der “Sexy – Future Heroes” ist man mit insgesamt drei Areas am Start und das Line-Up in der Mainstage, der Blackbox und der Dreherei kann sich wie immer sehen lassen. Des Weiteren wird auch an weiteren Specials aufgefahren wie man das bei dieser Partyreihe seit Jahren gewöhnt ist.

In dem Sinne, Karneval kann kommen und der/die eine oder andere ebenso, ein(e) jede(r) wie er/sie mag.

Nach der Bescherung ist vor der sexy Bescherung und besser geht es nicht…

…bei dieser Location.

Sexy Cologne

Wenn man denkt es kommt nichts mehr, sprich alle Geschenke sind über Weihnachten ausgepackt, findet direkt nach den Feiertagen die eigentliche (Party-) Bescherung statt und die hat es in sich. Mit die grösste sowie eine der erfolgreichsten LGBT-Parties weit und breit läßt es jetzt nach Weihnachten so richtig krachen und beschert ihre Besucher reichlich. Die “Sexy” findet in der Regel seit einiger Zeit in den Sartory Sälen in Köln statt, aber am 27.12.2014 ab 23 h ist das Bootshaus in Köln (Auenweg 173, 51063 Köln-Deutz) die Location der Wahl. Besser kann man es nicht machen, denn das Bootshaus ist der zweitbeste Club von Deutschland nach dem Berghain in Berlin, in den Top 40 der Clubs weltweit und der beste Club in Köln sowieso. Erst in diesem Jahr wurde der Club umgestaltet und besteht aus insgesamt drei Floors mit der Main Stage, der Dreherei sowie der Blackbox und zudem gibt´s eine Open Air Area welche auch gerne von Rauchern genutzt wird sowie im Sommer für diverse Events – mehr Party geht nicht. Natürlich fährt auch das Team der “Sexy”-Party an diesem Datum richtig auf, denn auf allen Floors wird wie folgt gefeiert, mit Main Stage (Phil Romano, Leomeo, Rony Golding sowie Sharon O´Love), Tech-House Floor (Niko Krist, Emrock, Björn Mulik), Pop-Floor XXL (Gloria Viagra, Miss Delicious) sowie einem grossen Showprogramm, angefangen von einer XXL Dance Crew, Violinist Dylan Naylor, Star Drag Ruda Puda über Destynee und die Show auf dem Popfloor von Coco Cologne. Zudem wird was die Lichtanlage betrifft auch noch richtig aufgefahren mit LED-Walls und einer dementsprechenden Lightshow.

Und wenn man denkt das war alles wird man überrascht, denn das ist noch längst nicht alles, eine Afterparty mit Elektro und Progressive gibt´s im Anschluss in der Blackbox mit den DJ´s Elias, Niko Krist und Björn Mulik am Sonntag den 28.12. ab 6 h.

In dem Sinne, die Bescherung kann kommen.

Der Montag wird rosa im Rheinland, zumindest in den beiden grössten Städten in der Region in NRW.

LGBTBisher gab es den “Rosa Montag” seit Jahren ausschließlich auf der Düsseldorfer Rheinkirmes. Ab jetzt zieht Köln nach mit einem “Rosa Montag” auf dem Herbstvolksfest, sprich der Kirmes am Rheinufer in Deutz. Der erste “Rosa Montag” startet am Montag den 03.11.2014 in der Zeit von 17 – 22 h. Somit weht auch auf der größten Kölner Kirmes mit wunderbarem Blick auf den Dom sowie die Altstadt die Regenbogenflagge. Die Schirmherrschaft über das Event haben Hella von Sinnen und Cornelia Scheel übernommen, auch die Kölner Aidshilfe ist als Charity-Partner mit dabei. Nebst einer besonderen Dekoration, womit jetzt nicht nur die Regenbogenflagge gemeint wäre, wird es spezielle Aktionen für Lesben, Schwule, Freunde und Gäste geben.

In dem Sinne, wie man in Köln so schön sagt: “Jeder Jeck ist anders!”

Die Halloween Party schlechthin für Schwule, Lesben und Freunde in NRW naht unaufhaltsam…

…und ist alljährlich eines der grössten und erfolgreichsten LGBT-Events im Rheinland.

Gayoween Party Köln

Die Rede kann natürlich nur von der “Gayoween” im Wartesaal im Zollhafen/Rheinauhafen in Köln sein (Im Zollhafen 2, 50678 Köln, Nähe Schokoladenmuseum). Allerdings dieses Mal findet die “Gayoween” erstmalig im “umgezogenen” Wartesaal welcher vormals im Hauptbahnhof war statt, wie auch schon als Premiere die “Maydance” zum Tanz in den Mai im Frühjahr diesen Jahres.

Am Freitag den 31.10.2014 ab 22 h geht die schaurigste Nacht des Jahres los und ganze sieben schwul-lesbische Partyreihen aus Köln haben sich zu dem jährlichen Highlight zusammengetan: Body-Checkparty, Closer2Heaven, Gay Students Night, Gaycademy, Maydance, Pop Sofa Club und die 30Karat. Gefeiert wird auf 2 Areas verteilt auf zwei Etagen. Das DJ Line-Up besteht auf dem Mainfloor (im Erdgeschoss) aus DJ Scampi (Celebrate!), DJ rowDee (Fantasypride, Celebrate!) und DJane Djumelle (Celebrate!, Zakk, Düsseldorf) mit Mainstream, Charts, Pop und Dancefloor Klassikern der 90er Jahre bis heute, sowie dem zweiten Floor (1. Etage) aus den DJanes Hildegard (Blufin, Sunshine Live, HMM) und GinaG (cuebase.fm, Celebrate!) mit House und Electro. Ausserdem bildet die Terrasse vor dem Erdegeschoss eine weitere (Open Air) Area zum Chillen, Abkühlung, Smalltalk und für die Raucher unter den Gästen. Nebst einer großartigen Deko wie in jedem Jahr werden auch wie gewohnt Specials geboten mit den Clubdrums (Berlin), Crazy Walking Acts, The Return of the Living Dead: Heidi Stern, coolen Visuals und last but not least einem professionellen Fotoshooting by TomPe für die Gäste.

Früh Kommen lohnt sich denn in der Zeit von 22 – 23 h beträgt der Eintritt 12 EUR und anschließend ab 23 h 14 EUR (jeweils ohne Mindestverzehr), abgesehen davon wer zumindest in diesem Fall später kommt wartet auch länger wie die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt.

In dem Sinne, die gruseligste Nacht des Jahres kann beginnen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.513 Followern an